Lisa Reiter

geboren 1994 in Oberösterreich, beschäftigt sich in ihren Arbeiten mit Körpererfahrungen, dem Auffassen von Figuren und Formen. Ihre genähten Akte sind Auf-ZEICHNUNGEN eines Prozesses, der mit dem Verstehen, Begreifen und Erfahren von Körperlichkeit, nicht nur in Bezug auf Weiblichkeit, sondern auf eine ganz persönliche Art und Weise zu tun hat. Sie zeichnet mit Fäden, näht mit Linien und erforscht so ein mit Vorsicht zu untersuchendes Gebiet.



AUSSTELLUNGEN

August 2016 - Nach Strich und Faden, Gotische Halle Graz, Einzelausstellung

November 2016 - Dezember 2017- Das graphische Element, Österreichisches Kulturforum Zagreb, Ausstellungsbeteiligung der Wanderausstellung

Dezember 2016 - Small Pieces, Galerie Eugen Lendl, Graz, Ausstellungsbeteiligung

März 2017 - AUSS[INN]EN, K2, Kunsthalle Semriach in der Kunsthalle Graz

Colloctors Rooms - Sammeln, eine Leidenschaft, Steirisches Feuerwehrmuseum Kunst & Kultur, Groß St. Florian, Ausstellungsbeteiligung

April 2017 - Big Wirbel - Strich und Faden - Kunsthaus Graz, Projektbeteiligung

September 2017 - Füll die Lück - Darunter - Bordsteinschwalbe, Graz, Einzelausstellung

Oktober 2017 - Nach Strich und Faden II, Salon Gartenhaus Parterre, Berlin, Einzelausstellung



GALERIEN

Galerie Eugen Lendl, Bürgergasse 4, 8010 Graz